Top
img
Nach den Herbstferien sind wir auch am Sonntag Abend à la carte für Sie da...

Grüezi, Servus und Herzlich Willkommen im Gasthaus zur Waage.

MITTAGSMENÜ
img
Nach den Herbstferien sind wir auch am Sonntag Abend à la carte für Sie da...

Grüezi, Servus und Herzlich Willkommen im Gasthaus zur Waage.

MITTAGSMENÜ
img
Nach den Herbstferien sind wir auch am Sonntag Abend à la carte für Sie da...

Grüezi, Servus und Herzlich Willkommen im Gasthaus zur Waage.

MITTAGSMENÜ
img
Nach den Herbstferien sind wir auch am Sonntag Abend à la carte für Sie da...

Grüezi, Servus und Herzlich Willkommen im Gasthaus zur Waage.

MITTAGSMENÜ
img
Nach den Herbstferien sind wir auch am Sonntag Abend à la carte für Sie da...

Grüezi, Servus und Herzlich Willkommen im Gasthaus zur Waage.

MITTAGSMENÜ
Wir machen eine kleine Pause vom 27.09. – 11.10.2020.
Ab Mittwoch, 14.10., freuen wir uns auf ein Wiedersehen mit Ihnen, liebe Gäste.
SPEISEKARTE waage WEINKARTE
In unsrer urchig-modernen Beiz, direkt im Herzen von Windisch gelegen, servieren wir Ihnen Österreichische und Schwizer Chuchi – bodenständig und währschaft. Dabei legen wir grossen Wert auf Qualität, frische Verarbeitung und verwenden deshalb überwiegend regionale Produkte. Es freut uns sehr, mit Lieferanten hier aus der Gegend zusammen zu arbeiten – sei es unser Metzger, der Gemüsebauer oder der Kaffeeproduzent um nur einige zu nennen.
Bei unserer Weinauswahl liegt unser Hauptaugenmerk auf ausgewählten Produkten aus Österreich und der Schweiz. Auch hier ist es uns ein grosses Vergnügen mit Weinbauern, vor allem aus der unmittelbaren Umgebung, zu arbeiten.
Für unsere Gäste das Beste aus zwei Ländern, weil wir wollen, dass sich alle „mit Abstand“ bei uns am Wohlsten fühlen. Doch auch „mit Abstand“ verlieren wir nicht den Charme unserer gemütlichen Beiz, sondern haben trotz den Vorgaben des BAG alles daran gesetzt, dass die Terrasse und alle weiteren Räumlichkeiten zum Verweilen einladen. Denn Ihre und unsere Gesundheit ist uns wichtig, deshalb arbeiten wir gern in Übereinstimmung mit dem vom BAG und Gastro Suisse herausgegebenen Schutzkonzept.
Wir freuen uns auf Sie! Ihr Waage - Team

EVENTS

«Was für ein Sauleben – Metzgete mal anders»  

«an den Abenden vom 09. & 10. September 2020»  

GASTSTUBE

img
Die Habsburger Geschichte fasziniert uns Eidgenossen seit jeher und so entstand auch die Idee, authentische, österreichische Kulinarik im Gasthaus zur Waage anzubieten. Ein urchiges, heimeliges Interieur mit schönen, teilweise auch historischen Accessoires schmücken die «gmüetliche Stubn». Auf den gepolsterten Sitzbänken wie auch auf den altbewährten Beizerstühlen sind kulinarische und gesellige Momente garantiert.

SPEISESAAL

imgDer angrenzende Saal zur Gaststube untermauert das österreichische Konzept. Eine moderne Wandmalerei der Skyline von Graz über Wien bis nach Salzburg lassen Sehenswürdigkeiten aus den schönen Städten der beliebten Alpenrepublik erkennen. Im Saal lässt es sich gemütlich tafeln und bietet viel Raum für Bankette/Feiern und Anlässe.
 

TERRASSE

img
Geniessen Sie Zünftiges im schattigen Biergarten und Feines auf der Sonnenterrasse - „bi eus chönne Sie eifach e chli si“.  

CIGAR LOUNGE CIGARS

img Lassen Sie sich in unserer gemütlichen Cigar Lounge aus dem Alltag entführen. Das Sortiment an auserlesenen Zigarren lässt die Herzen der Aficionados höher schlagen. Unsere kleine Auswahl an feinen Spirituosen rundet Ihren genüsslichen Aufenthalt ab.

ÜBER d'WAAG

img
Quelle unbekannt. Luftbild von 1955 - Bild zur Verfügung gestellt durch Kantonsarchäologie Brugg.

Waage-Rückblick 1830 wurde Heinrich Oelhafen der Betrieb einer Landweinschenke bewilligt, einer Weinstube also, in welcher er nur Wein und Brot verkaufen durfte. Sein Gesuch von 1832, eine Pinte betreiben zu dürfen (Wirtschaft mit Getränken und kalten Speisen) ist aber abgelehnt worden. In Aarau wollte man die Entwicklung der Spinnereien abwarten – und schaffte vorab die Weinstuben ab. Es war Jakob Oelhafen, der 1881 schliesslich die Bewilligung für eine Speisewirtschaft erhielt. Seine Söhne Max – der Vater von Silvia Piani-Oelhafen – und sein Bruder Ernst führten das Geschäft weiter.
Unweit des Gasthauses steht die weitherum bekannte Klosterkirche Königsfelden. 1309 wurde das ehemalige Doppelkloster Königsfelden errichtet. Zu Ehren von König Albrecht von Habsburg. Es sind Zeitzeugen aus der habsburgischen Geschichte mit nationaler und internationaler Bedeutung. Die Glasfenster der Klosterkirche wurden im Spätmittelalter (1320-1360) erstellt und sind von höchster Bedeutung für die habsburgische Geschichte.
 
Authentisches Ambiente, stylische Patina
Sei es der alte Bauernschrank mit neu eingebautem Weinkühler, ein weiterer Kasten mit Jahrgang 1759 oder die ebenfalls aus dem Estrich stammende, mit den ursprünglichen Beschlägen versehene Türe des ehemaligen Getreidelagers.
«Die alte Bar aber, welche die vormalige Waage-Besitzerin Silvia Piani- Oelhafen noch selber geführt hatte, bleibt». Die Waage-Bar ist 1976 eingerichtet worden – anstelle der ersten, 1956 eingebauten vollautomatischen Kegelbahn im Aargau.  

img
 
Direkt im Herzen von Windisch gelegen, optimal zu erreichen und mit zahlreichen Parkplätzen vor dem Haus.